APRILSCHERZ: Renaissance der Wachswalze

»Weltenbummler und Meisterdiebe« erscheint auch für den Phonografen

April01
Bildquellen: Phonografenwalze mit Verpackung links (File: Edisonblank.jpg) und Phonograf rechts (File: EdisonPhonograph.jpg): Rechteinhaber – Norman Bruderhofer (Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Phonatic und  http://www.cylinder.de), lizensiert unter der CC BY-SA 3.0-Lizenz:  https://www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de. Durch Freistellen und Collage verändert.   (Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Phonograph#/media/File:Edisonblank.jpg und http://de.wikipedia.org/wiki/Phonograph#/media/File:EdisonPhonograph.jpg)

(Lizenzhinweise Bild oben: Norman Bruderhoferwww.cylinder.deEdisonblank, Freistellung und Collage, CC BY-SA 3.0 und Norman Bruderhoferwww.cylinder.deEdisonPhonograph, Freistellung und Collage, CC BY-SA 3.0)

Hierbei hat es sich um einen Aprilscherz gehandelt:

(Oder wie es auf Neu-Deutsch heißt: „This is fake news!“ 😀 )

»Weltenbummler und Meisterdiebe« erscheint natürlich nicht für den Phonografen. 😉

Es wird aber voraussichtlich am 5.Dezember diesen Jahres auf CD und als Download erscheinen. Das »Thomas-Alva-Edison-Institut« in Marl und »Lucas Walter Madison« sind hingegen vollkommen frei erfunden.

Es gibt immer wieder »Retro-« Bewegungen. So schätzte man eine Zeit lang Einrichtungsgegenstände, die an ein 50er-Jahre-Design angelehnt waren oder es erscheinen auch auf den Hi-End-Konsolen, wie der Playstation 4 Computerspiele mit Pixelgrafik. Auch im Bereich der Tonträger gibt es seit Jahren wieder eine kleine, aber stetig wachsende Bewegung, die die Vinylschallplatte der CD oder gar der MP3-Datei vorzieht. Auch die Kompaktkassette könnte nach aktuellen Studien wieder aufleben. Doch nun erfährt etwas noch viel älteres seine Wiedergeburt. Das wirkt gerade in unseren modernen Zeiten wirklich antiquiert. Wenn nicht sogar steinzeitlich. Und trotzdem wächst auch hier die Anhängerschaft gerade stark: Die Rede ist vom Edison-Phonografen, der allerersten kommerziell genutzten Tonabspielmaschine.

Die Tonträger, die diese Maschine wiedergibt, sind Wachswalzen, in die der Ton, ähnlich wie bei einer Schallplatte, in Rillen eingraviert wird. Diese werden von einer Nadel abgetastet, die durch die eingravierten Rillen in Schwingung versetzt wird. Am Ende befindet sich noch ein Trichter, der die Schallschwingungen verstärkt.

Eine simple, wenngleich auch sehr zuverlässige Methode, um Aufnahmen abzuspielen und zu erhalten. MP3-Dateien, aber auch CDs benötigten nämlich immer eine Software, denn sie enthalten nur Einsen und Nullen. Diese müssen »übersetzt« werden, damit daraus Töne werden, meint der anerkannte Forscher des Thomas-Alva-Edison-Instituts in Marl, Lukas Walter Madison. Da Computer und Software sehr kurzlebig seien und die meisten Dateiformate nach einigen Jahrzehnten nicht mehr unterstützt würden, komme hier das »digitale Vergessen« zum Tragen: Man könne einfach nicht mehr sicher sein, dass sich die MP3s auch in zwanzig Jahren noch wiedergeben ließen. Eine Phonografenwalze hingegen könne man auch nach 1000 Jahren immer noch abspielen, vorausgesetzt, man legt sie nicht in die Sonne. Außerdem sei die Schallaufzeichnung und die Wiedergabe viel direkter. Man müsse den Klang nicht über tausend Umwege erst erzeugen, er sei schon da – im Klartext auf der Walze. Und genau das schätzen auch die Anhänger der Phonografen-Bewegung.

»Weltenbummler und Meisterdiebe« ist somit das erste Langhörspiel, welches neben seiner Veröffentlichung auf CDs und als Download auch auf Phonografenwalze veröffentlicht wird. Dank der Unterstützung des Thomas-Alva-Edison-Instituts in Marl ist es nun möglich: So wird zum Erscheinungstermin auch die 120 Phonografen-Wachszylinder umfassende »Retro«-Variante von »Weltenbummler und Meisterdiebe« erhältlich sein. Diese wird speziell gemastert, um trotz der etwas reduzierten Dynamik, dem eingeschränkten Frequenzspektrum und dem Monoton des Phonografen eine makellose Figur abzugeben. Sie ist aber inhaltlich identisch mit der CD-, bzw. MP3-Variante des Hörspiels. Allerdings fallen bei Amazon leider auch für »Prime-«Kunden Versandgebühren an, da die 120 Wachszylinder nicht in einem einzigen Karton verschickt werden können. Dafür kommen Besteller in den Genuss der so genannten »Auto-Rip«-Funktion. Das bedeutet, sie erhalten den MP3-Download des Hörspiels kostenlos dazu.

Für alle Phonografen-Fans, die »Weltenbummler und Meisterdiebe« auf ihrem Edison-Abspielgerät genießen möchten und eines der streng limitierten Exemplare ergattern wollen: Aktuell ist der Artikel bei den Online-Händlern leider noch nicht gelistet. Er kann aber bereits <<Link entfernt: Am ersten April wurde man hier auf die Auflösung des Aprilscherzes verlinkt>> vorbestellt und sich somit gesichert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s