Sprachaufnahmen

Die Diebesgilde stellt sich im Studio vor

Ninus, Julius, Merva, Fanta und Arthur – so lauten die Namen der Hauptfiguren und Mitglieder der Diebesbande, um die sich »Weltenbummler und Meisterdiebe« dreht. Um den Figuren auch den passenden Charakter zu verleihen, werden die Stimmen benötigt, die sowohl auf die jeweilige Rolle passen, als auch die entsprechende Lebendigkeit besitzen. Die Suche nach den passenden Sprechern verlief sehr glücklich und im folgenden Video stellen sie sich vor. Zudem gibt der folgende Artikel ebenfalls kurz Auskunft über die einzelnen Diebe.

Achtung: Die Musik im Hintergrund ist nicht die Musik, die im Hörspiel vorkommt, sondern dient rein zur Untermalung des Making-Of-Videos. Die Musik für das Hörspiel wird speziell und maßgeschneidert komponiert und mit einer Gruppe von Musikern eingespielt. So weit ist die Produktion aber noch nicht fortgeschritten. Einer der nächsten Beiträge wird sich auch um die Musik widmen.   

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt wurde, lebt die titelgebende Kunst-Diebesbande auf einem fliegenden Schiff, das sich auf einem nahezu unzugänglichen Bergsee versteckt hält. Die einzelnen Mitglieder der Diebesbande sind:

concept_08
Die Diebesbande (links) und der neue trigonische Präsident »Rasputin« (rechts) Zeichnungen: Andrea Schagalkowitsch

Ninus, ein 17jähriger Waisenknabe, zeichnet sich durch seine große Hilfsbereitschaft und seinen trockenen Humor aus. Er ist ein ausgesprochen begabter Kunstfälscher, der autodidaktisch die gängigsten Maltechniken erlernt hat. Durch sein fotografisches Gedächtnis behält er auch in jeder noch so verzwickten Lage den Überblick. Ninus ist ein überwiegend sehr euphorischer Charakter und Leute, die ihn nicht kennen, neigen dazu, ihn überheblich zu finden. Außerdem ist er versessen auf verschiedene Kunstwerke; sein Ehrgeiz bringt ihn manchmal aber in missliche Lagen.

Julius ist ein Planungsgenie und seine Recherchen sind hieb- und stichfest. Im Gegensatz zu seinem euphorischen Kumpel Ninus ist der 16jährige sehr ruhig und bedacht. Nach außen hin wirkt er ängstlich und mahnt auch häufig zur Vorsicht. Er hat den Vorteil, alles zu erfassen und alle Eventualitäten zu bedenken. Neben einem Plan B hat er auch immer noch mehrfach redundante Pläne C-Z parat, was gerade im Diebesgeschäft dafür sorgt, dass jeder bisher heil aus allen Schlammasseln entkommen ist. Er reflektiert mit den anderen auch gerne darüber, was man an der zukünftigen Planung verbessern kann und baut dies in weitere Pläne ein.

Merva ist die einzige Frau in der Diebesbande und benimmt sich ein wenig wie die Rote Zora. Die 17jährige ist sehr tatkräftig und brachte auch das Schiff mit, nachdem sie mit ihrem kleinen Bruder Taki damit vor ihrem Vater, einem Karawanenräuber, geflohen war. Sie gilt in der Diebesbande als Kapitän, während Ninus für die künstlerische Leitung der Diebstähle verantwortlich ist. Merva ist relativ eitel und unnachgiebig, in Wirklichkeit sorgt sie sich aber sehr um das Wohl ihrer Freunde. Außerdem ist sie die Pilotin, wenn es darum geht die Ocean Cloud zu fliegen und gleichzeitig gibt sie die Anweisungen an ihre Crew. Nebenbei beherrscht sie den Nahkampf.

Fanta ist ein naseweiser, streitsüchtiger und besserwisserischer Zeitgenosse, der die Gruppe oft aufmischt. Dennoch ist er enorm hilfsbereit und die Zuverlässigkeit in Person. Trotz seiner 15 Jahre kann alles mit Technik und ist ein Genie auf diesem Gebiet. Er hat die »Ocean Cloud« wieder flugtauglich gemacht, ein Flugzeug gebaut und kennt sich mit Funkgeräten, Verschlüsselungsmechanismen und Alarmanlagen bestens aus. Ohne ihn wären viele Aufträge schlicht und einfach nicht machbar. So muss Technik!

Arthur ist der ehemalige Prinz von Trigonien, der genau an seinem 18. Geburtstag das Schloss räumen musste. Er besitzt seinen eigenen Kopf und ist in vielen Bereichen sehr naiv, da er glaubt, alles zu erreichen wäre simpel. Er verrät seine idealistischen Prinzipen nie und ist auch wenig offen für Neues. Insgesamt ist er vom Wesen her aber sehr neugierig. Im Umgang mit anderen ist er sehr humorvoll und freundlich, lässt sich aber auch sehr leicht verunsichern. Da er mit höfischer Etikette bestens vertraut ist und durch seinen Rhetorik-Unterricht richtig gut schauspielern kann, ist auch er eine gute Ergänzung für die Diebesbande. Auch seine selbstredenden Sprachkenntnisse in Französisch und Italienisch machen ihn zu einem wertvollen Mitstreiter.

Taki ist Mervas kleiner Bruder und ist unschlagbar, wenn es darum geht, Rätsel zu lösen. Zudem wird der Zehnjährige oft als Lockvogel missbraucht. Insgesamt liebt Taki die Ruhe. Er kümmert sich um die Küche, lernt Trompete und sorgt für seinen Kartäuserkater Tiger. Er ist jedem gegenüber höflich eingestellt und streitet nie. Auch den Prinzen nimmt er von Anfang an als vollwertiges Mitglied der Gruppe wahr, während es mit den anderen ständig zu Streitereien kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s